„Der Körper ist mein Tempel und die Asanas meine Gebete.“


B.K.S. Iyengar

Für B.K.S. Iyengar ... war der Körper das Werkzeug auf dem Weg zu körperlicher Gesundheit und innerem Frieden.

 

Geboren 1918 in Mysore, Indien ... als eines von 11 Kindern war er als Jugendlicher gekennzeichnet von schweren Krankheiten wie Malaria, Tuberkulose und Typhus. Unter der strengen Anleitung seines Schwagers und Yogalehrers T. Krishnamacharya überwand er mit Ausdauer und Entschlossenheit seine körperlichen Schwächen durch unermüdliches Üben. 

 

Als Erwachsener ... vertiefte er seine yogische Praxis und inspiriert durch die Liebe zu den Menschen, die ihn um Hilfe baten, entwickelte er seine eigene Methode, die es heute jedem erlaubt Yoga zu üben, unabhängig von seinem Gesundheitszustand oder Alter.

 


Sein Lebenswerk


In Pune gründete er 1975 das Ramanani Institut, wo er in den 80er Jahren auch immer mehr europäische Schüler unterrichtete. In den folgenden 10 Jahren entstanden weltweit Iyengar Yoga Institute.

 

Er sagte: „Die meisten Menschen, die mit dem Praktizieren von Yogasana beginnen, also mit dem Einüben der Haltungen, tun dies häufig aus praktischen und körperlichen Gründen.

 

Vielleicht wegen eines gesundheitlichen Problems wie etwa Rückenschmerzen oder einer Sportverletzung oder hohem Blutdruck und Arthritis. Vielleicht aber auch infolge eines umfassenderen Anliegen wie dem, das man zu einer besseren Lebensweise gelangen oder mit Stress zurechtkommen oder mit Gewichts-oder Suchtproblemen fertig werden möchte.

Nur sehr wenige Menschen wenden sich dem Yoga zu, weil sie glauben, auf dem Weg spirituelle Erleuchtung erlangen zu können. In der Tat wird es wohl so sein, das viele dem Gedanken der spirituellen Selbstverwirklichung ziemlich skeptisch gegenüberstehen. Das ist aber gar nicht schlecht, weil es bedeutet, dass die meisten Menschen, die zum Yoga kommen, praktisch veranlagte Leute sind, die praktische Probleme und Ziele haben; Menschen die im Dasein geerdet sind, die vernünftig sind.“

 

Bis zu seinem Tod 2014 übte B.K.S. Iyengar täglich mitten unter seinen Schülern im Ramamani Institut. Er beantwortete persönlich jeden einzelnen Brief seiner Yogalehrer aus der ganzen Welt und erinnerte sie stets an die große Verantwortung, die sie für das Wohlbefinden ihrer Schüler übernommen hatten.



Auf folgenden Webseiten erfahren Sie mehr über das Leben und Wirken von B.K.S. Iyengar: